Zwei ganze Kerle oder zwei Verrückte?

Zwei Altpfadfinder der Gilde Graf Folke Bernadotte, Werner Scherer 70 und Winfried Mohr 67, machten sich mit der Solex von Saarlouis nach Wien (1500 Km) auf.

Erklärung zur Solex: Ein Fahrrad mit Zweitaktmotor, Reibrollenantrieb, 49 ccm, in Frankreich gebaut, Baujahr der benutzten Maschinen um 1970.

Start in Saarlouis bei Sonnenschein, entlang der Saar, Mosel, Rhein, Main und Donau, in Tagesetappen zwischen 130 bis 150 Km. Wer mal solche Rüttelfahrten gemacht hat weiß, was geleistet wurde, vor allen Dingen wie das Hinterteil leidet. Nichts desto trotz, unsere beiden Recken hielten aus, auch bei Regen und Sturm. Es gab nur ein Ziel: “Wien”

Erstaunlich, auch die beiden Oldtimer (Solexe) hielten durch, bis auf ein paar Kleinigkeiten.

Nach 12 Tagen war Wien erreicht. Man warf sich in die Altpfadfinderkluft, genoss einen Eiskaffee, einen Braunen und ein Stück Sachertorte, natürlich am Stephansdom.

Eine Übernachtung in Wien, am nächsten Tag war der Abholdienst mit Anhänger schon zur Stelle und es ging heimwärts.

Beide waren sehr glücklich, das sehr hoch gesteckte Ziel erreicht zu haben.

So, nun kann jeder selbst entscheiden welcher Teil der Überschrift wohl eher zutrifft.

 

Solexfahrer

Kommentare sind geschlossen