Mitglieder der VDAPG zu Gast bei den Nepal Scouts 2013

Reinhard (Barry) Osterfeld und Angela Ströter (Gilde Cosmas und Damian) waren zu einer Rundereise durch Indien und Nepal unterwegs. Mit Unterstützung von Leny Doelman (Koordinatorin der ISGF Central Branch) haben sie in Nepal pfadfinderische Kontakte geknüpft. Sie haben den Chief Commissioner, Shree Ram Lamichhane, im Hauptquartier der Nepal Scouts in Kathmandu im Stadtviertel Lainchour getroffen.

Die Nepal Scouts …

… sind seit 1952 aktiv. Inzwischen gibt es ca. 50.000 Pfadfinder bei einer Gesamtbevölkerung von 27 Milliarden Menschen.

In Nepal treffen sich die Pfadfindergruppen an den Schulen. Sie betreiben eine Reihe von verschiedenen Aktivitäten: Wasser- und Umweltprojekte, Pflanzenprojekte, soziale Projekte, Wanderungen, Zeltläger, Bergsteigen und Tempel-Dienste.

Die vorherrschende Religion in Nepal ist der Hinduismus, Auch der Buddhismus ist weit verbreitet. Die nepalesischen Pfadfinder sind jedoch für Kinder und Jugendliche aller Religionen offen.

Die meisten erwachsenen Pfadfinder leiten eine Gruppe oder haben höhere Funktionen inne. Somit gehören sie zu WOSM and WAGGS. Immerhin 15 erwachsene Pfadfinder sind Mitglied der Central Branch des ISGF. Sie haben keine eigene Gruppe sondern unterstützen eine Gruppe oder den gesamten Verband.

Übrigens: Nepal ist das einzige Land der Erde, das einen Baden Powell Gipfel (Baden Powell Scout Peak) hat. Der wurde im Jahr 2006 benannt und befindet sich auf 5.890 m Höhe. Diesen Berg zu besteigen, ist für Pfadfinder eine ganz besondere Ehre.

Kommentare sind geschlossen