VDAPG-Gilden haben vor zehn Jahren den Bau eines Spielplatzes in Vezseny eingeweiht!

Ach ja? Ist er schon verrottet? War sicher toll die Feier?

Die Feier war wirklich toll für die Gemeinde, Herbert Krisam weihte den Spielplatz ein, gemeinsam mit dem örtlichen Pfarrer und Bürgermeister, viele Mitglieder des VDAPG waren dabei, ich auch.
Nein, er ist nicht verrottet! Den Spielplatz in Vezseny gibt es immer noch. Er wird täglich von vielen Kindern genutzt.
Ja, wir, die Gilde: Die Grafengarser, haben ein nachhaltiges Pfadfinder Projekt gemeinsam mit dem VDAPG begonnen in Vezseny.

spielplatz_1_20130117_1139091056Wir, „Die Grafengarser“, berichteten vor mehr als 12 Jahren unseren Freunden im VDAPG über unser internationales Gildeprojekte: Hilfe für ungarische Kinder:

  • Bekleidung für Kinder,
  • Hochwasserhilfe für Familien, 2000 und 2001
  • Schulspeisung für bedürftige Kinder, usw.

Viele Gilden konnten wir 2000 begeistern, sie folgten unserem Aufruf!
Wir, „Die Grafengarser“ wollten aber unseren Freunden auch zeigen wo und wofür sie gespendet haben und wie unsere Gilde international aktiv ist in Vezseny an der großen Schleife des Flusses Theis (Tiza).

Deshalb organisierte 2002 unsere Gilde im Anschluss an die ISGF Europakonferenz in Budapest eine VDAPG- Ungarnfahrt.

Diese Ungarnfahrt wurde eine Reise in die Geschichte Europas, in der wir neue, uns nicht wirklich bekannte Fassetten der europäischen Geschichte erfuhren. Näheres vielleicht demnächst..

Doch der Höhepunkt der Ungarnfahrt war die Einweihung des Spielplatzes in Vezseny. Kein großer „Bahnhof“ aber wirksam in der Gemeinde, für uns Teilnehmer aus Deutschland und für die Beteiligten in Vezseny.

Und, was ist aus dem Spielplatz in Vezseny geworden?

Er wird auch heute noch, ebenso wie vor 10 Jahren, von den Kindern angenommen. Von den Pfadfindern vor Ort und der Gemeinde wird er instand gehalten, wie vor 10 Jahren zwischen unserer Gilde und der Gemeinde vereinbart. 10 Jahren nach der Einweihung des Spielplatzes standen wir mit dem neuen Bürgermeister von Veszeny am Spielplatz. Er bekräftigte das Interesse der Gemeinde an einer weiteren gedeihlichen Zusammenarbeit. Die Gemeinde hat unsere internationale Pfadfinderarbeit akzeptiert, honoriert und kümmert sich um die Erhaltung unserer Spende.

Durch die von der Gilde: Die Grafengarser geplante und erfolgreich gelungene Zusammenarbeit mit der Gemeinde vor Ort, ist die gemeinsame Anstrengung des VDAPG für ein nachhaltiges internationales Projekt erfolgreich gewesen. Dadurch, dass wir, die Gilde: Die Grafengarser, fast jährlich vor Ort unser Freunde besuchen, dort offiziell beim Bürgermeister erscheinen und traditionell mit ihm und unseren Verantwortlichen vor Ort die weiteren Aktivitäten unserer Gilde in Vezseny diskutieren, erläutern und vereinbaren, sind wir als deutsche Pfadfinder mit unserer internationaler Aktivität anerkannt in der Gemeinde und im Distrikt. Freunde, die gemeinsame internationale Zusammenarbeit ist uns in Ungarn gelungen. Freuen wir uns darüber. Denn nicht immer gelingt dies. Ohne die Einschaltung der Öffentlichkeit in unsere Arbeit, ob soziale, nationale, oder internationale Öffentlichkeit, wird auf Dauer kein Projekt gelingen!

Kommentare sind geschlossen